Karlstein sagt's durch die Blume

Karlstein sagt's durch die Blume

Fairtrade-Flower Power für Frauenrechte und optimierte Arbeitsbedingungen im globalen Süden

Für Frieden und Vernunft im Nahen Osten

Von Dienstag bis Samstag, 8. - 12. März 2022, werden in Karlstein fair gehandelte Rosen verteilt. Im Rahmen der Fairtrade Flower-Power-Kampagne, die jährlich von Mitte Februar bis Mitte März stattfindet und somit den Weltfrauentag am 8. März einschließt, soll „durch die Blume“ das Bewusstsein für nachhaltigen Konsum fair gehandelter Produkte und Rohstoffe forciert werden. Vor allem aber soll diese Kampagne auf die Arbeitsbedingungen, Frauenrechte sowie Bildungs- und Gleichberechtigungsbedingungen in den Anbauländern der Fairtrade-Blumenplantagen aufmerksam machen. Durch stete Informations- und Aktionsaufrufe führten die Regeln des Fairtrade-Standards bereits nachweislich zu mehr Gleichberechtigung im globalen Süden.

Die Rosen werden die Woche über verteilt:

  • Am Rathaus – Donnerstag während des Karlsteiner Markts (ab 14 Uhr)

  • In der Gemeindebibliothek

  • An die Fahrgäste des Karlsteiner Bürgermobils

  • Im Blumenladen „Die Tulpe“

  • Im Eine-Welt-Laden Karlstein

  • Sowie vereinzelt durch unseren Bürgermeister, Peter Kreß

Als Fairtrade-Gemeinde setzt Karlstein mit fair gehandelten Rosen auf seine Mitbürgerinnen und -bürger: Informieren Sie sich – neben dem „Fairen Handel“ auch gerne rund um das Thema „Nachhaltigkeit“, „Bio“ und „Regional“. Mit einer fair gehandelten Rose erhalten Sie weiterhin auf Wunsch die „Flower-Power-Zeitschrift“, die Ihnen die Hintergründe zu den oben genannten Bedingungen noch weiter erläutert. Danke für einen Blick hier hinein und Danke für Ihre aktive Unterstützung.

Mehr Infos: www.fairtrade-deutschland.de

Logo